Für einen umfassenden Schutz bei IT-Katastrophen empfehlen wir Unternehmen die 3-2-1 Backup-Strategie, mit einem Speichergerät als primäres Backup-Ziel und einem anderen als sekundäres Backup-Ziel. Fällt eines der beiden Speichergeräte aus, kann auf das verbleibende Speichergerät für die Wiederherstellung Ihrer Daten und Systeme zurückgegriffen werden. Zusätzlich sollte eine dritte Kopie der Backup-Ketten auf einem Wechseldatenträger gespeichert werden.

Die 3-2-1 Backup Strategie für den vollständigen Katastrophenschutz

  • Mitarbeiter drücken auf die falsche Taste oder löschen Dateien versehentlich
  • Software-Probleme beschädigen die Daten
  • Ein Hardware–Ausfall verursacht gesamten Datenverlust
  • Viren- und Ransomware-Attacken zerstören Daten oder machen Sie unzugänglich
  • Feuer oder Naturkatastrophen beschädigen die IT-Ausrüstung
  • Sabotage oder Diebstahl

Wie implementiert man eine 3-2-1-Backup-Strategie?

  • Erstellen Sie 3 Kopien Ihrer Daten
  • Speichern Sie Ihre Kopien mindestens auf 2 Speichermedien
  • Bewahren Sie 1 Sicherungskopie an einem externen Standort auf
3-2-1 Backup Strategie
3-2-1 Backup Strategie

Wie implementiert man eine 3-2-1-Backup-Strategie?

Beinhaltet Ihre Backup-Lösung eine Replikation auf verschiedene Standorte/Medien?
Einer der Gründe, warum wir uns bei Savernova für die Zusammenarbeit mit den Backup- und Disaster Recovery-Lösungen von Actiphy entschieden haben, ist die unbegrenzte Replikation, die in den ActiveImage Protector-Lösungen enthalten ist.
Sie können daher die 3-2-1-Backup-Strategie ohne zusätzliche Kosten anwenden.