Parallel zu lokalen Installationen wird ebenfalls lokaler Speicherplatz zunehmend gegen Cloud-Speicher ersetzt. Speicherplatz wird günstiger und so entscheiden sich immer mehr Unternehmen für einen cloudbasierten Speicher.

Was ist Cloud-Speicher?

Cloud-Speicher ist ein Modell des Cloud Computing eines Anbieters, welcher Speicher mittels einer Cloud bereitstellt. Cloud-Speicher wird bei Bedarf bereitgestellt, sodass keine eigene Datenspeicherinfrastruktur notwendig ist, welche verwaltet werden muss. Die Kosten berechnen sich in der Regel nur auf den zur Verfügung gestellten Speicher.

Arten von Cloud-Speichern

Für unterschiedliche Anforderungen gibt es verschiedene Arten von Cloud-Speichern mit bestimmten Vorteilen, die sich in ihren Eigenschaften, sowie in den Kosten unterscheiden. Dabei wird zwischen Objektspeicher, Dateispeicher und Blockspeicher unterschieden.

Objektspeicher

Objektspeicher wird häufig für große Datenmengen in unstrukturierter Form, wie z.B. zur Bereitstellung von Anwendungen und Apps verwendet.

Dateispeicher

Dateispeicher wird verwendet, wenn Anwendungen große Dateien freigeben müssen oder diese als Benutzerordner / Medienspeicher dienen.

Blockspeicher

Blockspeicher wird häufig für ERP-Systeme oder Datenbanken verwendet. Zu vergleichen ist diese Speicherart mit einem SAN oder DAS Speicher. Blockspeicher bietet besonders geringe Latenzen, sowie eine hohe Leistungsfähigkeit.

Warum wird zunehmend Cloud-Speicher verwendet?

Die täglichen Datenmengen für Applikationen, Updates und Dateien wachsen stetig an. Umso mehr Speicherplatz wird benötigt. Ein jeder Administrator kann ein Lied singen, wie viel Zeit es benötigt mehrere Terabyte der lokalen Daten redundant zu sichern. So wird das Timing in Bezug auf das Backup immer mehr zum Problem, damit es keine zeitlichen Überschneidungen gibt. Hinzu kommt der technische Aufwand, Speicher zu erweitern. Je nach System nimmt eine Speichererweiterung unter Umständen lange Replikationszeiten z. B. bei Raidsystemen in Anspruch. Cloud-Speicher bietet Flexibilität mit gleichzeitiger Redundanz (abhängig vom Provider / gebuchten Cloud-Speicher).

Vergleich lokaler- & Cloud-Speicher

Sowohl lokaler als auch cloudbasierter Speicher haben Vor- und Nachteile. In Sachen Flexibilität punktet der Cloud-Speicher. Eine Speichererweiterung ist in der Regel "on the fly", also im laufenden Betrieb mit wenigen Klicks möglich. Abhängig von der Speicherart bieten beide Varianten günstigen Speicherplatz. Im Bereich Sicherheit punktet der Cloud-Speicher. Durch den ausgelagerten Speicher können Cryptolocker anders als bei lokalen Speichern nicht ausgeführt werden. 

Zusätzlich zur höheren Verfügbarkeit, ist eine geografische Redundanz einfacher zu ermöglichen bzw. abhängig vom gebuchten Speicher bereits inklusive. Der Datenschutz für Cloud-Speicher innerhalb der EU ist weniger problematisch. Mehr Aufmerksamkeit muss auf Anbieter gerichtet werden, die Ihren Speicher außerhalb der EU hosten und damit andere Datenschutzgrundsätze bieten. Durch eine Vielzahl an Anbietern im Bereich Cloud-Speicher ist ein Vergleich allerdings problemlos möglich.

Funktion
Lokaler Speicher
Cloud-Speicher
Flexibilität
X
Günstiger Preis
Hohe Sicherheit
X
Hochverfügbarkeit
X
✓ *abhängig vom Anbieter
Datenschutz
X